Lebenslanges Lernen: Reicht uns eine Karriere heute noch aus?

Share on facebook
Share on xing
Share on linkedin
Share on twitter

Vom Konzept des lebenslangen Lernens haben die meisten von uns schon gehört. Doch wie weitreichend das im Einzelfall tatsächlich sein kann, ist uns nicht unbedingt auf den ersten Blick bewusst.

Lebenslanges Lernen bezieht sich in der Regel darauf, in seinem beruflichen Fachgebiet Weiterbildungen zu machen, Fachliteratur zu verfolgen, Messen und Kongresse zu besuchen und nie bei dem alten Status Quo des Erlernten stehen zu bleiben. Doch was ist mit Menschen, die jahrelang in ihrem bekannten beruflichen Umfeld stehen bleiben und sich dann, aus welchen Gründen auch immer, dazu entschließen einen ganz neuen Weg einzuschlagen?

Auch das kann man im weiteren Sinne als lebenslanges Lernen bezeichnen, denn:

Es ist nie zu spät, um etwas Neues zu lernen!

Aus meinem privaten Umfeld habe ich ein sehr gutes Beispiel für einen solchen Lebensweg. Es geht um Andreas. Kennengelernt haben wir uns 2004 und was soll ich sagen, es war Freundschaft auf den ersten Blick. Ich liebe Andreas positive Art, und dass er ein so guter Freund ist, auf den ich immer zählen kann.

Andreas hat jahrelang in der Gastronomie, davon 10 Jahre als Restaurantleiter gearbeitet. 2019 kam bei ihm der Gedanke und der Wunsch nach Veränderung auf. 25 Jahre Gastronomie, sollte das jetzt noch ein Leben lang so weitergehen oder gibt es noch eine Chance für Neues?

Und was macht Andreas? Entscheidet sich, eine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger zu beginnen, mit Anfang 40!

Ich kann mit Worten nicht ausdrücken, wie großartig ich es finde, dass er

  • etwas für sich verändert hat, bevor es zu spät war und
  • genau diesen Beruf gewählt hat.

Wenn ich ihm zuhöre, wie begeistert er von seiner Arbeit erzählt und wie engagiert er mit den Patient_innen umgeht, dann hat er eindeutig genau den richtigen Schritt gemacht. Er macht sich Gedanken um sie, baut Vertrauen auf und versucht sich Zeit zu nehmen und für sie da zu sein.

„Schätzchen, da ist ja mein Lächeln wieder“, so eine Patientin, die ihm erzählte, wie viel Kraft ihr nur sein Lächeln für den Tag gibt. Und wenn Andreas lacht oder lächelt, kannst Du nicht anders als mitzulachen.

Ihm ist dabei völlig bewusst, dass es anstrengend ist, oft die Zeit fehlen wird und auch er fällt nach der Schicht todmüde ins Bett. Aber er erzählt mir auch, wieviel ihm seine Arbeit bedeutet und wie erfüllend es ist, seine Patient_innen auf ihrem Weg zu begleiten.

Und wenn ich ihm dann zuhöre, hoffe ich so sehr, dass er sich seine Leidenschaft bewahrt!

Eine neue Vorstellung:
Probiere - egal wann in Deinem Leben - auch völlig neue Sachen aus!

Am Ende soll Andreas jedoch stellvertretend für eine Idee sein: Es ist nie zu spät, etwas Neues zu lernen und dem eigenen Leben einen Sinn zu geben!

Vielleicht hast du dich auch vor vielen Jahren für einen Job entschieden und fragst dich inzwischen, ob es die richtige Entscheidung war? Was damals richtig war, kann heute ganz anders sein.

Oder gibt es vielleicht eine Sportart, ein Hobby, an das du dich bisher noch nicht herangetraut hast? Spielst du immer noch Fußball oder Tennis, weil du als Kind damit angefangen hast, aber eigentlich macht es dir heute gar keinen Spaß mehr? Du wolltest schon immer Klavier spielen, aber alles andere war immer wichtiger.

Es müssen nicht immer die großen Jobentscheidungen sein, manchmal sind es auch die kleinen Dinge, die wir neu lernen und die unser Leben so bunt und sinnvoll machen können.

Und dann bedeutet „Lebenslanges Lernen“:

In Bewegung und NICHT stehen bleiben
Dranbleiben, auch wenn es schwierig wird
Offen und neugierig bleiben, egal in welchem Alter du bist
Dinge machen, die andere verrückt finden
Und vor allem: Einfach mal machen!

Denn, und hier zitiere ich zum Schluss noch mal Andreas:

Das Leben ist zu kurz für später.

(inspiriert durch das gleichnamige Buch von Alexandra Reinwarth)
Scroll to Top
Bleib auf dem Laufenden

Abonniere unseren Newsletter

Ich möchte den lomendoo-Newsletter abonnieren, der mich regelmäßig über neue Kurse, Angebote, Coachings und Veranstaltungen informiert. Der Versand und die Auswertung der E-Mail-Newsletter erfolgt über den Dienst MailPoet. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und zur Möglichkeit der Abbestellung findest du in unserer Datenschutzerklärung.

doo it orange

Sprich uns an

Deine Daten werden ausschließlich für die Bearbeitung deiner Anfrage verwendet. Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.